Objektsuche

Professionelle Nasenarbeit für Jedermann !

 

Dieser Form der Beschäftigung liegt eine große physische und psychische Auslastung des Hundes zugrunde. Der Hund lernt seinen konditionierten Gegenstand zu suchen, zu finden und je nach Lage des Objektes entweder liegend, stehend oder sitzend zu verweisen. Hierzu muß er sein Objekt idealerweise mindestens 5 Sekunden mit der Nase berühren. Ist der Gegenstand in einer Röhre oder einem geschlossenen Behältnis, so ist dies entsprechend anzuzeigen. Als Trümmerfeld dienen Dachpfannen, Kisten, Steine, Hölzer, Eimer, ....oder auch einfach mal das Kinderzimmer :) .

Aufnehmen des Gegenstandes, am Behältnis kratzen und ähnliches ist nicht erwünscht.

Vorteile dieser Arbeit sind :

- Verbessern der Beziehung Mensch/Hund

- Steigerung des Selbstwertes und Selbstvertrauens bei unsicheren Hunden

- Kann auch in der Wohnung geübt werden

- Geistige Auslastung des Makrosmatiker Hund

- Fördern der Konzentrationsfähigkeit

- Fördern der Focussierung auf eine gestellte Aufgabe auch unter Ablenkung

- Schwierigkeiten steigerbar durch Konditionierung weiterer Objekte, Einbau von

Verleitungen in Form von Fremdobjekten, vergößern der Suchfläche,.....

 

Interessiert ? Besuchen Sie doch einfach einen unserer Workshops (siehe Termine) um auszutesten ob Sie und Ihr Hund gefallen an der Objektsuche finden.

 

Offene Gruppe (Zehnerkarte) immer Mittwochs um 19 Uhr bis ca. 20 Uhr in der Halle in 21436 Eichholz. Vorkenntnisse erforderlich !